Notrufsysteme für Prostitutionsstätten

Auszug aus der aktuellen Gesetzgebung:

§ 18, Abs.2 Nr. 2

§ 18

Mindestanforderungen an zum Prostitutionsgewerbe genutzte Anlagen

(1) Prostitutionsstätten müssen nach ihrem Betriebskonzept sowie nach ihrer Lage,

Ausstattung und Beschaffenheit den Anforderungen genügen, die erforderlich sind

1. zum Schutz der im Prostitutionsgewerbe tätigen Prostituierten, der Beschäftigten,

anderer dort Dienstleistungen erbringenden Personen sowie zum Schutz der Kundinnen und Kunden,

2. zum Schutz der Jugend und

3. zum Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner, der Anlieger oder der Allgemeinheit.

(2) Insbesondere muss in Prostitutionsstätten mindestens gewährleistet sein, dass

1. die für sexuelle Dienstleistungen genutzten Räume von außen nicht einsehbar sind,

2. die einzelnen für sexuelle Dienstleistungen genutzten Räume über ein sachgerechtes Notrufsystem verfügen,

 

Auch im Angebot - Paniktüren

Eine weitere Gesetzesvorlage beinhaltet die Verwendung von "Paniktüren", welche von innen, schnell und problemlos, zu öffnen sind!

Wir bieten Ihnen die sachgerechte Lösung!

Sachgerechte Notrufanlage mit Paniktasten in allen Räumen und Anzeige des Alarms auf einem Tablet, mit entsprechender Kennzeichnung des ausgelösten Raumes.

Schnelle, kostengünstige Ausführung nach aktuellen Gesetz-Vorgaben!